Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden

Am 15. März 2014 lud die Sektion Meran ihre Mitglieder zur Jahresversammlung ins Kulturhaus KIMM in Untermais. Stimmungsvoll umrahmt wurde diese vom Männergesangsverein Meran. Dabei wurde ausführlich auf die Veranstaltungen und Initiativen des abgelaufenen Jahres Rückschau gehalten und die für 2014 geplanten Tätigkeiten vorgestellt. Der Sektionsleiter Elmar Knoll konnte als Ehrengäste Gemeindereferentin Gabriela Strohmer, den AVS-Landesvorsitzenden Georg Simeoni, den Ehrenvorsitzenden des AVS Luis Vonmetz, den Altbürgermeister Franz Alber sowie Claudio Canini von der CAI–Sektion Meran begrüßen.

Aus dem Bericht zur Vereinstätigkeit ging hervor, dass 2013 eine rege Ausflugtätigkeit zu verzeichnen war:

  • 35 Tagesfahrten, also Wanderungen, Schitouren, Schneeschuhwanderungen, Klettersteigbegehungen, Frauen- und Familienwanderungen mit insgesamt 811 Teilnehmern
  • 4 Mehrtagesfahrten und Wanderwochen mit 65 Teilnehmern
  • 32 Seniorenwanderungen mit 1.536 Teilnehmern
  • 4 Tagesfahrten der Hochtourengruppe mit 19 Teilnehmern
  • 1 Mehrtagesfahrt der Hochtourengruppe mit 6 Teilnehmern
  • 1 Vortrag von Helmut Kritzinger
  • 1 Schitoureninformationsveranstaltung

Weiters arbeiteten für den Verein 78 ehrenamtliche und 47 freie Mitarbeiter, ein Mitarbeiter in Teilzeit und ein Mitarbeiter in Vollzeit.

Dass die Beliebtheit der AVS-Sektion Meran nicht abgenommen hat, unterstreicht die leichte Zunahme von Neueinschreibungen: 2013 stieg die Mitgliederanzahl um 2,5 % auf nunmehr 6.564 Personen.

Einen besonderen Höhepunkt stellte die am 6. September 2013 erfolgte Segnung des im Erdgeschoß der Grundschule „F. Tappeiner“ gelegenen und nun vollständig erneuerten AVS-Jugendraumes dar.

Auch das Veranstaltungsprogramm 2013 der zur Sektion Meran gehörenden Ortsstellen kann sich sehen lassen:

  • Ortsstelle Algund: 702 Mitglieder, 16 Tagesfahrten, 464 Teilnehmer, Höllentalklamm
  • Ortsstelle Dorf Tirol: 487 Mitglieder, 18 Tagesfahrten, 309 Teilnehmer, 2 Tage an der Cima Tosa
  • Ortsstelle Marling: 540 Mitglieder, 22 Tagesfahrten, 535 Teilnehmer, Klettersteig Fennberg
  • Ortsstelle Partschins: 876 Mitglieder, 16 Tagesfahrten, 423 Teilnehmer, Gipfelkreuzsegnung Tschigat
  • Ortsstelle Schenna: 387 Mitglieder, 17 Tagesfahrten, 296 Teilnehmer, Monviso
  • Ortsstelle Vöran: 91 Mitglieder, 5 Tagesfahrten, 94 Teilnehmer, Familienwanderungen und Feier zum 60jährigen Bestehen der Ortsstelle

Die Kletterhalle Rockarena, die am 26.09.2008 nach einer Erweiterung wiedereröffnet worden war, erfreut sich immer größeren Zuspruchs. Die Zahlen sprechen für sich: Im letzten Jahr konnten insgesamt 16.600 Besucher verzeichnet werden, d.h. im Durchschnitt kamen 83 Besucher pro Tag zum Klettern, was einer Zunahme von 6,10 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Es wurden 42 Kletterkurse mit insgesamt 557 Teilnehmern abgehalten. Besonders Schulklassen nahmen das Angebot vermehrt in Anspruch. Im Laufe des Schuljahres kamen sage und schreibe 338 Klassen mit 5408 Schülern in die Kletterhalle.

Für das Jahr 2014 sind folgende Aktivitäten geplant:

  • Familiengruppe: 8 Ausflüge
  • Jugend: 6 Aktionen und 1 Hüttenlager
  • Wandern: 13 Geh mit-Wanderungen
  • Senioren: 29 Wanderungen
  • Schitouren: 7 Touren
  • Schneeschuhwanderungen: 3 Touren
  • Alpine Touren: 2 Klettersteige, 1 Gipfeltour
  • Hochtourengruppe: 5 interessante Ziele
  • Wanderwoche: Engadin sowie Dreitagestour Rava- und Cima d‘Astagruppe
  • Sportklettern: 32 Kurse – auch die Anlage in Marling kann genutzt werden

Nach der Vorstellung des Jahresprogrammes 2014 wurden auch die Wünsche der Alpenvereinssektion dargelegt. An oberster Stelle steht die Errichtung der Freikletteranlage bei der Kletterhalle Rockarena. Das entsprechende Genehmigungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen. Für das Vorhaben ist eine Bausteinaktion geplant. Außerdem möchte man eine Erhöhung der Gemeindeförderung erreichen. Das Buch „Die jungen Wilden“ wird im Jahr 2014 neu aufgelegt und kann im AVS-Büro erworben werden. Weiters möchte man die Führung der Lodnerhütte durch die AVS-Sektion Meran erreichen.

Kassier Norbert Spornberger legte der Versammlung den Kassabericht vor, aus dem ersichtlich ist, dass der Verein auch in finanzieller Hinsicht gut verwaltet wird. Herr Gerold Engele verlas den Bericht der Rechnungsprüfer zum Jahresabschluss 2013: „Liebe anwesende Mitglieder der Sektion Meran im Alpenverein Südtirol! Am 26. Februar 2014 haben wir Rechnungsprüfer Peter Kessler, Gerold Engele und Thomas Greif den uns vorgelegten Jahresabschluss 2013 geprüft. Die Jahresabschlussrechnung umfasst die Finanzgebarung der Sektion Meran sowie der dazugehörigen 6 Ortsstellen... (Details bitte im Sekretariat nachfragen) ... Die einzelnen Posten der Jahresübersicht stimmen mit dem Ergebnis der Buchführung und den verschiedenen Abrechnungen und Unterlagen überein. Wir Rechnungsprüfer haben festgestellt, dass die geführten Finanzabwicklungen und die Führung bei der Buchhaltung ordnungsgemäß erfolgten. Weiters wurden stichprobenweise die einzelnen Einnahmen- und Ausgabenposten mit den effektiven Rechnungen und Belegen geprüft und für ordnungsgemäß befunden. Wir Rechnungsprüfer bestätigen, dass keine langfristig wesentlich belastenden Verpflichtungen bestehen. Uns wurden keine Beanstandungen wegen Unregelmäßigkeiten mitgeteilt. Wir möchten bei dieser Gelegenheit dem Vorstand und insbesondere der Sekretärin, Frau Claudia Gruber sowie den Kassieren der Ortsstellen unser Lob und unsere Anerkennung für die gute Verwaltung der Sektion Meran im Alpenverein Südtirol aussprechen. Abschließend empfehlen wir der Jahreshauptversammlung den Jahresabschluss 2013 zu genehmigen und den Kassier Norbert Spornberger zu entlasten.“ Die ordentliche Mitgliederversammlung genehmigte die Rechnungslegung und entlastete den Schatzmeister einstimmig ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen.

Angelika Rainer, dreimalige Weltmeisterin im Eisklettern und Vorzeigeathletin der AVS-Sektion Meran, berichtete dem Publikum von ihren Wettkämpfen und Klettertouren und zeigte darüber kurze Filme.

Es folgte die Ehrung erfolgreicher junger Sportkletterer und langjähriger Mitglieder:

Regionaler Junior Cup Südtirol/Trentino: 1. Platz in den jeweiligen Kategorien – Jonathan Gamper, Lisa Moser, Elias Sanin, Jana Sanin, Lukas Moser, Marvin Kobald

Jugend Italienmeisterschaft in Arco U14: Jonathan Gamper, Lisa Moser, Jana Sanin

Jugend Italienmeisterschaft in Arco U20: Giulia Alton, Michael Piccolruaz, Marvin Kobald

Das Team des AVS Meran hat bei beiden Meisterschaften den ersten Platz in der Teamwertung erreicht.

Bei den nationalen Bewerben der Erwachsenen konnten folgende Ergebnisse erzielt werden:

  • 1. Platz Herren, Michael Piccolruaz, Bouldergesamtwertung
  • 1. Platz Damen, Alexandra Ladurner, IM Modena, Bouldern
  • 1. Platz Damen, Giulia Alton, IC Mailand, Bouldern
  • 1. Platz Damen, Andrea Prünster, IC Verona und Bozen, Lead

Beim Jugend Europa Cup erzielte Michael Piccolruaz den ersten Platz bei den Junioren in der Bouldergesamtwertung.

Bei internationalen Bewerben - Kategorie Erwachsene - konnte Michael Piccolruaz folgende Ergebnisse aufweisen: 5. Platz bei der EM Eindhoven, Bouldern, 16. Platz bei der WC München, Bouldern und 4. Platz beim Rockmaster in Arco, Bouldern.

Angelika Rainer gewann den ersten Platz bei der Eiskletterweltmeisterschaft im Winter 2012/13 in Cheongsong und in Rabenstein.

25 Jahre Mitglied sind: Gschliesser Marlene, Gufler Carmen, Herz Martina, Kiem Thresl, Orehek Maria, Paulmichl Gertraud, Platter Christine, Platzer Hildegard, Pranter Rosa, Stecher Anna Maria, Theiner Kathrin, Waldner Elfriede, Waldner Renate, Wollmann Gerlinde, Ziemons Gabriele, Berger Georg, Burger Adolf, Foser Siegfried, Gufler Rupert, Inderst Tasso, Johannes Toni, Meyer Alfred, Moser Laurin, Mothes Jürgen, Paulmichl Karl, Pircher Florian, Platzer Erik, Rechenmacher Johann, Reiterer Franz, Simon Friedrich, Voppichler Johann, Waldner Josef und Wollmann Alfred.

40 Jahre Mitglied sind: Alber Renate, Böckelen Ulrike, Eberhöfer Luise, Innerhofer Annemarie, Obertegger Christa, Raffl Mair Luise, Runggaldier Bärbl, Runggaldier Heidelinde, Schgör Emilia, Alber Anton, Beuter Benno, Böckelen Albert, Deflorian Stefan, Fröhle Edmund, Gögele Rudolf, Karbacher Rudolf, Raffl Eduard, Reichert Oliver, Runggaldier Hannes und Weger Walter.

50 Jahre Mitglied sind: Engele Erika, Herz Cristina, Krista Annemarie, Ellmenreich Friedrich, Geisler Werner, Gretzer Aribo, Gufler Hans, Gufler Karl-Heinz, Rösch Paul und Schrefler Bernhard.

60 Jahre Mitglied sind: Runggaldier Gerta, Serra Christine, Alber Franz, Depaoli Hans, Erckert Walter, Gritsch Sepp und Kofler Fritz Heinrich.

70 Jahre Mitglied sind: Stanzel Friedrich

Der Vorsitzende der Meraner CAI-Sektion, Claudio Canini, überraschte die Vollversammlung mit der Übergabe von Büchern, die bis zum Jahre 1923 Bestandteil der Bibliothek der damaligen Sektion Meran des Deutschen Alpenvereins, DAV, später DÖAV, waren und, wie es scheint, seitdem im Archiv der CAI-Sektion Meran gelagert worden waren.

Ehrengast Gabriela Strohmer, Meraner Gemeindereferentin, hob den hohen sozialen Stellenwert des Vereins hervor. Sie selbst habe in früheren Jahren einen Kletterkurs besucht und sei zum Schluss gekommen, dass „es nicht nur um ein Nach-oben-schauen“ gehe, sondern auch „um die Suche nach Gleichgewicht, nach Standhaftigkeit und um Werte, wie die Verlässlichkeit von Partnern“.

In seinen Grußworten erklärte der AVS-Vorsitzende Georg Simeoni das überabeitete Organigramm des Südtiroler Alpenvereins, es gibt z. B. gibt es nun auch Bezirksvertreter, und bedankte sich bei Claudio Canini vom CAI Meran für die Rückgabe der Bücher. Außerdem werde ein neues Leitbild erstellt und der Geschäftssitz in die Bozner Industriezone verlegt.

Bei einer zünftigen Gulaschsuppe und Krapfen ließen die Anwesenden den Abend ausklingen.

Suche